Das bin ich.
Das werde ich sein.
Oder anders.

LISA SAMIA HÖGG

Irgendwo müssen die Worte ja bleiben.

Ich werde am Fuße des Allgäus geboren. Meine Kindheit und Jugend finden statt.

Erstmal macht sich die Liebe zur Medizin breit, ich werde Krankenschwester. Der Drang zur Kunst ist stärker, ich absolviere ein Regiestudium an der Münchner Filmhochschule. Der Spaß am Geschichtenerzählen wird immer größer und hält sich seitdem hartnäckig.

 

>

Viele Dinge.
Kleine Dinge.
Ändern die Welt.

RADIKALE SCHÖPFERLUST

An den großen Fragen rütteln.

Die Welten hinter den Welten erforschen. Geschichten, Emotionen, Figuren finden, bei denen jeder Schuß sitzt.

>

Weiter leben.
Immer leben.
Wir sind.

ZUFÄLLE

Das glückliche Finden von etwas, nachdem man überhaupt nicht gesucht hatte.

 

Kraft der Einbildung – How to be a Person in the world?

 

 

IKE: (hawaiianisch) – Alles ist ein Traum. Die Welt ist, wie du denkst, dass sie ist.

Das bin ich.
Das werde ich sein.
Oder anders.

SPRACHE

Es kann einen ganz schön erschrecken, plötzlich verstanden zu werden.

WORTE

Worte schmieden, solange das Eisen heiß ist.

BILDER

Bilder hängen in der Luft – ein paar auf die Erde holen.

FIGUREN

Zurückleuchten und hochhalten bis es glitzert.